Baby 7. Monat

Bild eines Baby im 7. Monat

Im 7. Monat entdeckt dein Baby eine ganz neue Leidenschaft, die vor allem für Mütter und Väter praktisch ist, die gerne reimen und singen. Dein Baby liebt es, Dinge zu sehen und zu hören, die es schon kennt, sodass ein Gefühl der Vorfreude spürt.

So geht’s deinem Baby im 7. Monat

Der Bewegungsdrang wird im 7. Monat immer deutlicher spürbar, denn viele Kinder robben, krabbeln und rollen mittlerweile nicht nur, sondern sitzen oder stemmen sich auch mit Vorliebe auf ihre Beine. Du solltest stets darauf achten, dass dein Kind nicht alleine sitzt oder alleine steht, da die Rücken- und Nackenmuskulatur, aber auch die Beine noch nicht kräftig genug sind, um sich selbstständig länger aufrechtzuhalten.

Im siebten Monat kann außerdem beobachtet werden, dass das Sortieren von Dingen, die in irgendeiner Form zusammenpassen, an Interesse gewinnt. Viele Kinder spielen in diesem Alter mit Bauklötzen und sortieren sie nach Größe. Im 7. Monat nach der Geburt deines Babys zeigen sich außerdem vielleicht schon die ersten Zähne.

So geht’s deiner Frau im 7. Monat

Rund um den 6. und 7. Monat stellt sich bei deiner Frau ein wenig Entspannung ein, da dein Baby länger durchschläft, vielleicht sogar schon Brei zur Milch bekommt und noch dazu interessierter für vielerlei Spiele ist.

Oft tauchen im siebten Monat aber auch die ersten Zähne auf, sodass es mit der mehr entspannten Nachtruhe durchaus schnell vorbei sein kann. Zahnungsbeschwerden halten viele Babys wach. Hier können kleine Hausmittel wahre Wunder bewirken, allerdings solltet ihr ausprobieren, was bei eurem Nachwuchs besonders gut wirkt. Die Palette reicht von kühlen Waschlappen zum Herumkauen über eine Zahnfleisch-Massage bis hin zu Beißringen.

Da euer Baby mittlerweile in vielen Fällen Beikost erhält und besonders viel Spaß daran hat, das Essen bei euch zu genießen, ist nun auch die richtige Zeit für einen Hochstuhl. Wichtig ist allerdings, dass dieser Stuhl mit Schale erst eingesetzt wird, wenn das Kind wirklich stabil sitzen kann.

Das kannst du im 7. Monat tun 

Da im 7. Monat nicht nur Babyspielzeuge sehr interessant sind, sondern auch alles andere, kommt es rund um diese Zeit nun auch zu den ersten Nein-Argumenten. Zwar darf sich euer Kind durchaus alles ansehen, aber leider nicht alles in den Händen halten. Ihr solltet ein gesundes Mittelmaß finden, welche Gegenstände bedenkenlos angefasst, aber nicht in den Mund genommen werden dürfen und welche Gegenstände ganz tabu sein sollten.

Wenn dein Baby im siebten Monat auf ein Nein nicht reagiert und munter weitermacht, so solltet ihr euch nicht ärgern. Für eine Manipulation ist es noch zu früh und auch Grenzen werden noch nicht getestet. Stattdessen geht es nur darum herauszufinden, was passiert, wenn das Nein nicht beachtet wird – alles ist spannend!

Wichtige Termine und ToDo’s im 7. Monat

Über papa.de 270 Artikel
Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern / Papa´s geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papa´s.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*