Unterhalt

Unterhaltsrechner

Eine Scheidung ist emotional und finanziell belastend. In vielen Fällen kommt auch noch die Auseinandersetzung wegen dem Unterhalt für die Kinder dazu, den du entweder an die Mutter zahlen musst oder den du zur Existenzsicherung als alleinerziehender Vater brauchst. Damit du vorab eine ungefähre Übersicht über die Unterhaltshöhe hast oder ggf. weißt, welche Kosten auf dich zukommen können, wenn du Unterhaltszahlungen leisten musst, haben wir den Unterhaltsrechner entwickelt.

Wie funktioniert der Unterhaltsrechner für Kinder

Der Unterhalt ist eine Berechnung, welche abhängig von Einkommen und anrechenbaren Ausgaben des Unterhaltspflichtigen ist. Oftmals wird dies vom Amt / Gericht festgelegt und im Scheidungsverfahren geregelt. Der Unterhalt richtet sich nach euren Einnahmen und der Anzahl der Kinder. Es gibt einen Mindestsatz (Selbstbehalt), der dem Unterhaltspflichtigen zur Sicherstellung des eigenen Lebensunterhalts zusteht. Aus diesem Grunde kann es sein, dass unser Unterhaltsrechner eine Unterhaltshöhe von 0 Euro ausspuckt. Wenn das der Fall ist, verdienst du bzw. die Kindesmutter womöglich nicht genug um davon noch Unterhalt zahlen zu können / Unterhalt zahlen zu müssen.

Unterhalt – was ist zu beachten?

Da das Thema Unterhaltszahlungen sehr komplex und immer individuell ist, können wir leider nur kleine Hilfestellungen geben. Bitte siehe dazu auch unseren Ratgeber Unterhalt.

Unser Unterhaltsrechner wurde nach bestem Wissen und Gewissen angefertigt und kalkuliert anhand der Werte der Düsseldorfer Tabelle. Der Unterhaltsrechner dient zur ungefähren Einschätzung, in welcher Höhe sich der zu zahlende bzw. der zu erwartende Kindesunterhalt bewegen könnte. Das Kindergeld ist dort noch nicht mit einberechnet bzw. abgezogen. Wir empfehlen beim Thema Unterhalt grundsätzlich, rechtlichen Beistand zu suchen und sich fachkundig beraten zu lassen.

So kannst du den Unterhaltsrechner für Kinder benutzen

Gebe die Anzahl der Kinder ein, für die du Unterhalt zahlen musst bzw. für die du Kindesunterhalt beziehen kannst. Wenn du bereits für ein Kind Unterhalt zahlst, du mit einer neuen Partnerin ein weiteres Kind hast und nun dafür zahlen musst, musst du 2 Kinder in den Unterhaltskalkulator eintragen. Bitte gebe die Nettoeinnahmen ein. Dazu gehören alle Einkünfte, also auch Nebenjobs und sonstige Einnahmen unabhängig von der Besteuerungsart. Achte darauf, dass der Betrag netto ist (also nach Abzug der Steuer) und klicke auf weiter. Falls du als alleinerziehender Vater wissen willst, wie hoch der Unterhaltsanspruch für dein Kind bzw. deine Kinder sein könnte, trage die abgefragten Daten der unterhaltspflichtigen Kindesmutter ein.

Im zweiten Schritt wähle das Alter des Kindes / der Kinder aus. Der Unterhaltsrechner hält bereits vorhandene Auswahlmöglichkeiten bereit. Anschließend bekommst du die voraussichtliche Unterhaltshöhe genannt. Beachtet bitte die hier erwähnten Einschränkungen zu dieser Summe.