Ab der Geburt des Kindes geht es los. Der ewige Wettstreit zwischen den Kleidergrößen der Kinder und den Wachstumsschüben beginnt. Gefühl gestern hatte man doch erst das T-Shirt gekauft was heute gerade noch so über den Bauchnabel des Kindes reicht. Auf was beim Kleidungskauf zu  achten ist verraten wir euch jetzt. 

Kinder Kleidungsgrößen Tabelle 

KleidergrößeAlterKörpergröße (in cm)
44Frühchen38-44
50Frühchen / Erste Woche44-50
56Erste Wochen51-56
62Säugling57-62
68Säugling63-68
74Säugling69-74
80Säugling75-80
86Säugling81-86
92Säugling87-92
981 Jahr93-98
1041-2 Jahre99-104
1102-3 Jahre105-110
1163-4 Jahre111-116
1225-6 Jahre117-122
1286-7 Jahre123-128
1347-8 Jahre129-134
1408-9 Jahre135-140
1469-10 Jahre141-146
15210-11 Jahre147-152
15811-12 Jahre153-158
16412-13 Jahre159-164
170Jugendliche+165-170

Die Tabelle dient zur Veranschaulichung. Die Altersangaben können variieren je nach Entwicklung des Kindes. 

Worauf muss ich beim Kleidungskauf achten?

Generell gibt es ein paar Grundlegende Fragestellung die vor einem Kauf beantwortet werden sollten. 

Neue oder gebrauchte Kleidung für Kinder?

Bild ein Vater beim Kaufen von KinderkleidungHier ist es in der Tat auch eine Frage des Alters der Kinder. Neben dem Zustand der Ware spricht insbesondere bei jungen Kindern überhaupt nichts gegen Second Hand Kleidung. Aus ökologischer Sicht macht es gerade bei Kindern bis zum Vorschulalter sogar mehr Sinn, diese gebraucht zu kaufen, einfach weil die Tragezeit der einzelnen Kleidungsstücke (und damit auch der Verschleiß) viel zu gering ist, als das sich ein Kauf mit dem ökologischem Fußabdruck rechtfertigen würde. 

Hier kann also gerne auf Second Hand Ware zurückgegriffen werden. Einzige Ausnahme machen hier die Schuhe. Wenn Kinder laufen, sollten nur noch neue Schuhe getragen werden, da es bei getragenen Schuhen ansonsten zu Fehlbildungen des Fußes kommen kann, da dieser in die ggf. vorhandene Passform des Schuhes gedrückt wird. 

Bei Jugendlichen Kindern ggf. auch schon ein paar Jahre früher kann es bei gebrauchter Kleidung schnell zu Problemen in der Schule kommen, wenn man dieses den Kleidungsstücken ansieht.  Wir als Eltern können davon halten was wir wollen, aber Markenkleidung und entsprechendes Ansehen innerhalb in der Gruppe gab es auch schon zu unseren Zeiten.  Wenn also die finanziellen Mittel vorliegen, kann man hier auch zu neuer Ware kaufen. Vor allem die Tragedauer verlängert sich mit dem zunehmenden Alter und auch die Abnutzungen. Ältere Kinder spielen mehr draußen, die Sachen gehen schneller kaputt und verdrecken stärker. 

Wo kauft man am besten Kleidung für Kinder?

Bei Second Hand Ware empfiehlt es sich auf ebay  mal umzusehen. Diverse örtliche Gruppen bei Facebook, oder der Facebook Markplatz sind ebenfalls gute Anlaufstellen. Bei gebrauchter Kleidung im Internet hat man allerdings das Problem, dass man die Ware nicht wirklich sieht und auf Fehler/Mänger überprüfen kann. Hier bieten sich Baby oder Kinderbasare an, wo Eltern die nicht mehr gebrauchte Kleidung gegen kleines Geld abgeben und man sich vor Ort von der Funktionstüchtigkeit der Ware überzeugen kann. 

Bei neuer Kleidung gibt es eine unendliche Auswahl an Onlineshops im Internet. Neben den großen wie Amazon und Otto  kann ich auch kleinere Shops wie unseren Werbepartner EMP empfehlen, welcher vor kurzer Zeit erst eine Star Trek Kinderkollektion auf den Markt gebracht hatte und nun mit Kinder Hoodie überzeugt. 

Im lokalen Handel hat man natürlich immer den Vorteil die Ware sofort mitnehmen zu können, zu sehen und auch anzuprobieren. 

Nachhaltigkeit – darauf sollte immer geachtet werden

Ein Bild mit JeansGerade bei Baby und Kinderkleidung stehen wir vor dem Problem, dass die Tragezeit der Kleidung als Neuware extrem kurz ist. Wenn sich ein Erwachsener eine Jeans kauft, trägt er diese meist mehrere Jahre. Eine Kinderjeans ist nach wenigen Monaten nicht mehr groß genug. 

Aus diesem Grunde ist bei vielen Eltern die Bereitschaft für Kinderkleidung Geld in die Hand zu nehmen gering.  Billig produzierte Ware aus Fernost sind in der Tagesordnung. Über die Zustände bei der Produktion für Kleidung machen sich nur die wenigstens Gedanken. Aber gerade bei Kinderkleidung ist diese extrem. Ausbeutung von Mensch und Natur sind an der Tagesordnung. 

Man kann sich diesem entgegen stellen indem man beim Kauf von Kinderkleidung auf Nachhaltigkeit achtet und darauf, dass die Ware zu einem entsprechenden Preis angeboten wird. Das mehr an Qualität führt zu einer längeren Lebensdauer und somit kann die Kleidung dann mehr als nur ein Kind glücklich machen. 

Kleidung weiterverkaufen oder verschenken

Wobei wir beim letzten Punkt sind. Die gekaufte Kleidung sollte stehts weiterverkauft oder verschenkt werden. Nichts ist schlimmer als wenn funktionstüchtige Kleidung im Müll landet.  Natürlich kann man die Kleidung auch Spenden. 

Fälschungen aus dem Ausland

Gerade im Ausland findet man häufig gefälschte Markenkleidung. Ob man dies durch einen Kauf unterstützen möchte muss jeder selber wissen. Wer sichergehen möchte Originale  zu erhalten sollte auch im Internet nicht blindlings zuschlagen. Hier hilft der kauf im Laden oder Shop des Herstellers. 

Alle Links in diesem Artikel sind ohne Affiliatelinks, da echte Empfehlungen!