Freizeitangebote für Mädchen

Die besten Freizeitangebote für Mädchen

Die Interessen von Jungen und Mädchen unterscheiden sich zum Teil sehr deutlich und dies ist auch bei der Freizeitgestaltung spürbar. Selbst bei gleichen Interessen möchten viele Jungen und Mädchen lieber ihre Freizeit unter gleichgeschlechtlichen Kindern und Jugendlichen verbringen. Mädels wollen ab einem gewissen Alter bei sportlichen Hobbys lieber unter sich sein, da sie oftmals den Jungs körperlich unterlegen sind. Außerdem tendieren Jungs mehr zu technischen Hobbys, während die Mädels tendenziell lieber kreative Hobbys ausleben. Mit diesem Artikel stellen wir die besten Freizeitangebote für Mädchen näher vor.

Statistik: Die beliebtesten Freizeitaktivitäten der Mädchen

Laut statistischen Umfrageergebnissen steht auf Platz 1 der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Mädchen das Treffen mit Freunden (79 %). Auf Platz 2 folgt die Musik (63 %), während das Radfahren die drittbeliebteste Freizeitbeschäftigung der Mädels ist (48 %).

Außerdem verbringen Mädchen so ebenfalls gerne ihre Freizeit:

  • Malen und Zeichnen (47 %)
  • Beschäftigung mit Tieren (36 %)
  • Gymnastik und Tanzen (36 %)
  • Bücher lesen (36 %)
  • Spielen mit Puppen (29 %)
  • Hörspiele anhören (26 %)
  • Schwimmen (26 %)

Mit diesem Wissen kannst du für deine Tochter nicht nur wesentlich leichter Geschenke aussuchen, sondern dich davon überzeugen lassen, dass über ein Drittel der Mädchen sich über ein Haustier freut und du bekommst Inspirationen, wie du deine Tochter dabei unterstützen kannst, ihre Freizeit sinnvoll zu planen.

Sportvereine mit großem Angebot für Mädchen

Sport ist generell ein Hobby, das für Kinder, Jugendliche und natürlich auch deren Eltern zu empfehlen ist. Sport ist gesund, verbessert Fitness und Kondition – außerdem macht Sport Spaß. Die meisten Freizeitangebote für Mädchen bieten die regionalen Sportvereine. Es gibt sie nahezu in jedem Ort; sogar in kleinen Ortschaften. Bereits im Kindergarten wird der Grundstein durch das Turnen gelegt. Die Mädels entdecken häufig im Kinderturnen die Leidenschaft und die Freude an sportlicher Bewegung; ergänzt wird die Sporterfahrung dann in der Schule, wo auch das Schwimmen hinzu kommt.

Das Sportangebot der Sportvereine erstreckt sich über zahlreiche Sportarten wie z. B.

  • Gymnastik
  • Turnen
  • Geräteturnen
  • Ballsportarten
  • Rhythmische Sportgymnastik
  • Kampfsportarten
  • Leichtathletik
  • Rhönrad
  • Radsport
  • usw.

Da Mädchenfußball immer beliebter wird, haben die meisten Sportvereine, zumindest aber die größeren Vereine, auch spezielle Fußballangebote für ältere Mädels. Interessant kann auch die Sportart Tennis sein; diese Sportart wird jedoch meist nur vom Tennisverein angeboten und zählt immer noch zu den elitären Sportarten. Attraktiv sind ebenfalls Wassersportangebote. Ein Highlight darunter ist beispielsweise das Kanu fahren oder Kajak fahren. Schwimmbäder bieten darüber hinaus auch Wassergymnastik oder z. B. Wasserhandball an.

Ein weiterer großer Vorteil beim Vereinsport ist darin zu sehen, dass die Mitgliedschaft im Sportverein sich jede Familie leisten kann. Mädchen, die besonders gut in einer Sportart sind, werden häufig von den Vereinen oder Sponsoren unterstützt, wenn Auswärtsspiele bzw. Auswärtsturniere stattfinden oder eine professionellere Sportausrüstung benötigt wird.

Reiten: Für viele Mädchen ein Traum

Ebenfalls sportlich ist das Reiten eins der beliebtesten Freizeitangebote für Mädchen. Allerdings handelt es sich um ein recht kostspieliges Hobby, welches aufgrund dessen einem Großteil der Mädels verwehrt bleibt. Der Traum eines eigenen Pferdes scheitert fast immer am Finanziellen. Etwas günstiger ist eine Reitbeteiligung. Eine weitere Alternative sind Reitstunden, doch auch diese kosten recht viel, so dass z. B. Kinder von Alleinerziehenden oder von geringverdienenden Eltern kaum ihren Traum vom Reiten erfüllt bekommen können. Falls deine Tochter Pferde liebt und von Reitstunden träumt, kannst du ihr vielleicht zum Geburtstag die ein oder andere Reitstunde schenken, wenn dieses teure Hobby das Familienbudget überschreitet.

Tanzstunden: Oldschool – aber nicht altmodisch

Das Tanzen ist wieder modern. Tanzschulen erfreuen sich eine vollkommen neuen Beliebtheit und bieten neben den klassischen Tänzen wie Rumba, Cha-Cha-Cha und Walzer für Mädels moderne Tänze an. Die Mädchen können auf angesagte Musik Linedance und Hip Hop lernen. Die meisten Tanzschulen laden nicht nur zum Tanzunterricht selbst ein, sondern bieten auch mit Teenie-Disco oder dem Kindertanzen am Nachmittag ein attraktives Freizeitangebot für Mädchen an. Spannend sind auch Bälle oder Tanzpartys, bei denen die jugendlichen Tänzer häufig sogar beim Organisieren mithelfen können. Das Tanzangebot richtet sich jedoch nicht nur an jugendliche Mädels, sondern oft gibt es bereits für Kids im Grundschulalter spezielle Tanzkurse. Ein weiterer Pluspunkt der Tanzschule: Tanzlehrer unterrichten nicht nur das Tanzen selbst, sondern vermitteln Kindern und Jugendlichen auch Benimmregeln und Umgangsformen.

Ballettstunden für Mädchen

Um einen klassischen Tanz handelt es sich auch beim Ballett. Diese Art des Tanzes begeistert bereits kleine Mädchen im Kindergartenalter. Hierbei handelt es sich jedoch um ein sehr spezielles Hobby, dass nicht jedem Mädel Spaß macht. Mädchen im Kindergartenalter finden Ballett nicht zuletzt wegen dem typischen Ballett-Outfit so faszinierend, weil es an eine Prinzessin erinnert. Beim Ballett ist jedoch strenge Disziplin angesagt, so dass sich das Interesse beim Älterwerden häufig verliert und neue Hobbys und Freizeitbeschäftigungen interessanter werden.

Kreative Freizeitangebote für Mädchen

Auf der Suche nach Freizeitangeboten für deine Tochter kannst du Aushänge in Kindergarten und Schulen beobachten. Häufig bieten diese Institutionen kreative Kurse an, bei denen es um Malen, Basteln oder allgemein um Künstlerisches Gestalten geht. Gibt es an eurem Wohnort eine Volkshochschule findest du im Programm ebenfalls attraktive Angebote für Mädels. Vielleicht ein Nähkurs, ein Kochkurs oder ein Backkurs?

Computerkurse für Mädchen

Nicht nur Jungs, sondern auch Mädels begeistern sich für Technik. Vor allem, wenn es etwas mit Computer und Internet zu tun hat. Mädchen sind dabei lieber unter sich, da sie sonst das Gefühl haben, die Jungs seien ihnen voraus. Das stimmt manchmal und deshalb gibt es zunehmend Mädchenangebote, die bestens geeignet sind. Anbieter für altersgerechte Computerkurse kann z. B. die Volkshochschule an deinem Wohnort sein oder eine Grundschule bzw. höhere Schule.

Workshop im Museum

Wer sagt, dass ein Museumsbesuch langweilig ist? Ganz im Gegenteil. Die meisten Museen halten für Kinder und Jugendliche tolle Freizeitangebote bereit, die meist über den klassischen Besuch im Museum hinausreichen. Museumspädagogik heißt das Stichwort, unter dem Kinder zu Forschern werden und in altersgerechten Workshops historischen Geheimnissen auf die Spur gehen. Nicht immer sind die Workshops für junge Forscher und Entdecker nach dem Geschlecht geteilt, doch Spaß machen diese Entdeckerkurse immer.

Selbstverteidigungskurse für Mädchen

Nicht nur der Freizeitbeschäftigung geschuldet, sondern auch äußert nützlich für Sicherheit und Selbstvertrauen deiner Tochter ist ein Selbstverteidigungskurs für Mädchen. Sportvereine, Schulen oder die Polizei richten solche Kurse aus, bei denen Mädels Techniken erlernen, Angriffe von Gegnern abzuwehren. In solchen Kursen wird auch gelernt, wie Mädels sich selbstbewusster in der Öffentlichkeit verhalten und deswegen weniger häufiger als Opfer betrachtet werden sollen.

Närrischer Spaß für Kids & Teenies: Fastnachtsgarde

Obwohl die Teilnahme in einer Garde nicht mehr immer strikt nach dem Geschlecht getrennt ist, zählt auch die Gardenmitgliedschaft zu den tollen und noch dazu vielfältigen Freizeitangeboten für Mädchen. Kindern und Jugendlichen wird viel geboten – vom Reiten über das Musizieren bis hin zu der Teilnahme in einer Tanzgruppe. Ob deine Tochter sich für die Teilnahme an einer Faschingsgarde begeistern kann oder ob es ein solches Freizeitangebot bei euch überhaupt gibt, hängt womöglich von eurer regionalen Herkunft ab, da nicht überall die Fastnachtskultur so ausgeprägt ist, wie in den närrischen Hochburgen Mainz, Köln und Düsseldorf. Hat deine Tochter Spaß am Tanzen, Verkleiden und Musizieren, kannst du ihr trotzdem anbieten, in dieses facettenreiche Hobby hineinzuschnuppern.

Sinnvolle Freizeitangebote  für Mädchen sollten immer genutzt werden

Natürlich gibt es noch viele andere Angebote mehr, die Mädels in ihrer Freizeit in Anspruch nehmen können. Nicht immer ist für die Teilnahme in einem Verein oder ein kostenpflichtiger Kurs notwendig. Zahlreiche Hobbys lassen sich auch ohne Vereinsmitgliedschaft ausführen – aber im Verein und in der Gesellschaft Gleichgesinnter macht es einfach mehr Spaß. Wichtig ist nur, dass deine Tochter attraktive Freizeitangebote kennenlernen kann und sich ihr Möglichkeiten bieten, die Freizeit sinnvoll zu nutzen.

Kinder, die mit ihrer Zeit Sinnvolles anzufangen wissen

  • geraten weniger häufig auf die schiefe Bahn,
  • haben einen erholsamen Ausgleich zum Schulstress
  • und führen ein glücklicheres und erfüllenderes Leben.

Da Kinder von ihren Eltern lernen, solltest du als bestes Beispiel voran gehen und ebenfalls deine Freizeit mit sinnvoller Beschäftigung anreichern. Dadurch lebst du deinem Kind vor, dass es phantastische Alternativen zu Smartphone, Abhängen und Fernseher gibt.

Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern/Papas geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papas.