Bild einer Frau in der 13. SSW

13. SSW – 13. Schwangerschaftswoche

Die 13. SSW läutet den vierten Monat der Schwangerschaft ein, der von Ruhe und Entspannung geprägt ist, sofern es deiner Frau im ersten Trimester nicht ganz so gut ging. Die ersten Anzeichen des Babybauchs sind zu sehen und der Appetit kehrt endlich zurück. Dein Baby beginnt nun langsam damit, auch auf äußerliche Reize zu reagieren. Dazu zählen beispielsweise Licht, aber auch Geräusche und Berührungen. Eine spürbare Rückmeldung erhaltet ihr beide allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt.

So geht’s deinem Baby in der 13. Schwangerschaftswoche

Nicht nur der Bauch deiner Frau wächst nun in raschem Tempo, sondern ebenso euer Baby. In der 13. Schwangerschaftswoche hat es ein Körpergewicht von etwa 18 bis 23 Gramm erreicht und ist um die sechs bis 7,5 Zentimeter groß. Schon jetzt handelt es sich nur noch um grobe Richtwerte, da sich jedes Kind sehr individuell entwickelt und sowohl Größe als auch Gewicht sehr unterschiedlich ausgeprägt sein kann.

Für dein Kind stehen die nächsten Wochen einzig und allein im Zeichen des Wachstums – seine volle Konzentration und Kraft fließt in die eigene Weiterentwicklung. Dabei kommt auch das Reifen der Organe, des Skelettes und der Muskeln nicht zu kurz. Da das Wachstum nun schneller voranschreitet, gleicht sich die Größe des Körpers schon bald der überproportionalen Größe Kopfes an und die Anatomie eures Babys wird harmonischer.

In der 13. SSW ist der Darm des Kindes an der richtigen Position, was bedeutet, dass der erste Stuhlgang folgen kann. Dein Baby ist in der Lage, durch die Bauchspeicheldrüse Insulin zu produzieren. Neu ist außerdem, dass sich die Stimmbänder langsam entwickeln und Mädchen zudem Eizellen (ganze zwei Millionen Stück) in ihren Eierstöcken produzieren. Bis zur Geburt sind es jedoch nur noch ungefähr eine Million und bis deine Tochter (sofern es ein Mädchen wird) 17 ist, sind es noch etwa 200.000 Eizellen.

Da die Knochen des Gehörs in der 13. Schwangerschaftswoche nun langsam verknöchern, ist dein Baby in der Lage, zum ersten Mal Geräusche zu hören. Das eröffnet euch ganz neue Möglichkeiten, um Kontakt mit eurem Nachwuchs aufzunehmen, denn es reagiert jetzt auf eure Stimmen. Auch helle Lichteinstrahlung kann trotz der geschlossenen Augen vom Kind wahrgenommen werden.

So geht’s deiner Frau in der 13. SSW

Falls deine Frau in den ersten Wochen unter klassischen Schwangerschaftsbeschwerden gelitten hat, so hat sich diese Zeit nun meistens gelegt. Viele Frauen

  • fühlen sich nun deutlich entspannter,
  • wollen eine kurze Reise unternehmen oder sich eine Auszeit erlauben,
  • genießen das Gefühl des wachsenden Bauches,
  • und gönnen sich Massagen und andere Wohlfühl-Programme.
Durch das Wachstum des Bauches löst sich meist der Druck auf die Blase; deine Frau muss jetzt nicht mehr so häufig zur Toilette (was in den letzten Wochen durchaus sehr extrem gewesen sein könnte).

Noch hat deine Frau im ersten Trimester der Schwangerschaft kaum oder wenig zugenommen – im Durchschnitt sind es gerade mal 1,5 Kilogramm. Bis zur Geburt sind es jedoch gut und gerne zehn bis zwölf Kilogramm mehr. Bei vielen Frauen kann es ein wenig mehr sein. Das ist aber nicht beunruhigend, da ein Großteil des überschüssigen Gewichts durch die nicht ganz einfache Phase nach der Geburt (und durch das eventuelle Stillen) schneller verloren geht – ganz ohne Diät.

Was die zusätzlichen Nährstoffe angeht, so sind es der Schwangerschaft etwa 250 zusätzliche Kalorien, die deine Frau bis zum Ende pro Tag braucht. Das entspricht allerdings keinen doppelten Mahlzeiten, sondern gerade einmal einer kleinen Portion oder ein paar Stückchen Obst. Trotzdem solltest du die Heißhungerattacken und Gelüste deiner Frau nicht kritisieren.

Das kannst du in der 13. SSW machen 

Da dein Baby ab der 13. Schwangerschaftswoche

  • Licht,
  • Geräusche
  • und Berührungen
wahrnehmen kann, solltet ihr diese neuen Empfindungen für euch nutzen. Zwar könnt ihr selbst noch nicht spüren oder sehen, dass sich euer Nachwuchs zurückmeldet, doch für ihn macht es einen großen Unterschied.

Spielt ein paar musikalische Klänge und erzeugt Töne, um eurem Baby Geräusche näherzubringen. Kinder lieben im Übrigen Mozart! Auch sehr helles Licht kann durch die Bauchdecke der Mama wahrgenommen werden, ist im Mutterbauch aber nicht grell, sondern zeigt sich deinem Kind in einem sanften Rot-Ton.

Da dein Kind auch Berührungen wahrnehmen kann, solltest du viel Zeit mit deinem Kind verbringen. Sprich mit ihm, streichle den Bauch deiner Frau und lasse dein Kind wissen, wer sich später um es kümmert. Indem du dich aktiv um den Babybauch kümmerst, gibst du deinem Kind Gelegenheit, dich kennenzulernen.

Was deine Frau betrifft, so kannst du sie in der 13. Schwangerschaftswoche vor allem dadurch unterstützen, indem du ihr so viel Entspannung und Ruhe gönnst, wie sie es nötig hat. Vielleicht animierst du sie sogar zu einer Runde Yoga, Tai Chi oder anderen Entspannungsübungen.

Wundere dich im Übrigen nicht, wenn die Brust deiner Frau bereits Muttermilch bzw. eine Vorstufe der Muttermilch produziert. Hierbei handelt es sich um sehr fettreiches Kolostrum. Auch die ersten Schwangerschaftsstreifen könnten (auch ohne große Gewichtszunahme) entstehen. Du solltest deiner Frau in jedem Fall Unterstützung signalisieren und ihr klarmachen, dass du sie trotz der Streifen noch genauso begehrst und liebst, wie vor der Schwangerschaft – für Frauen ist dies ein sehr wichtiges Gefühl der Bestätigung.  Ihr solltet auf jeden Fall den Bauch zwei Mal täglich mit einem Schwangerschafts Öl einreiben wie z.B. das BIO Schwangerschafts-Pflegeöl Schwangerschaftsöl von BIOMOND.

Wichtige Termine und ToDo’s in der 13. SSW

  • Arbeitgeber über Schwangerschaft informieren
  • Vorsorgeuntersuchung (bis zur 16. Woche möglich)
Bild Whatsapp bei papa.de
Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern/Papas geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papas.