Bild von Einstein und Kleinkind beim Lernen

Lernen mit dem Kind

Gerade in den ersten drei Lebensjahren ist dein Kind auf einen engen Kontakt mit dir angewiesen. Denn nur dadurch sowie den Kontakt zu eventuell noch vorhandenen Geschwistern kann dein Kind sprechen lernen.

Erste Wörter mit einem Jahr

Zwar ist es unterschiedlich, wann ein Kind mit dem Sprechen lernen beginnt. Doch im Allgemeinen kann beobachtet werden, dass dein Kind ab einem Alter von etwa einem Jahr erste Wörter beginnt zu formen. Manche Kinder lassen sich mit dem Sprechen lernen auch noch ein wenig Zeit. Das sollte für dich kein Grund zur Besorgnis sein.

Auch wenn dein Kind sich ansonsten ganz normal entwickelt, kann es vorkommen, dass es sich mit der Sprachentwicklung Zeit bis zum zweiten Lebensjahr lässt. Wichtig ist jedoch, dass dein Kind mit 2 Jahren wenigstens 50 Wörter sprechen kann.

Für die Entwicklung der Sprache sind auch andere Sinne, wie das

  • Fühlen
  • Riechen
  • Schmecken
  • Sehen
entscheidend. Denn Kinder zwischen einem und drei Jahren entdecken mit sämtlichen Sinnen ihre Umwelt. Sie wollen spüren,
  • wie etwas riecht oder schmeckt
  • wie es sich anfühlt
  • welche Farbe und Form der Gegenstand hat
  • ob dieser weich oder eher hart ist
Alle diese unterschiedlichen Eindrücke speichert dein Kind in seinem Gedächtnis ab, zusammen mit den dabei empfunden Gefühlen oder den dabei akustisch wie auch optisch aufgenommenen Gebärden und Worten. So lernt dein Kind die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Dingen kennen.

Lies deinem Kind öfters eine Geschichte vor! Neben der Anregung der kindlichen Phantasie erfährt dein Kind zusätzlich interessante Dinge und Zusammenhänge. Zur gleichen Zeit liebt es die Nähe zu seinen Eltern.

So kannst du die Entwicklung deines Kindes zwischen 1 und 3 Jahren unterstützen

Gib deinem Kind nach Möglichkeit ausreichend Gelegenheiten, an Gesprächen innerhalb der Familie teilzuhaben. Lass es selbst mitreden und motiviere dein Kind immer wieder zur Sprache. Am besten sprichst du deinen Sprössling dabei in einfachen Worten an. Nutze hierfür jedoch keine Babysprache! Denn damit hilfst du deinem Kind nicht bei der Sprachentwicklung.

Lass dein Kind stets so plappern oder sprechen, wie dieses es kann – auch wenn es anfangs noch undeutlich spricht oder nuschelt. Schau deinem Kind möglichst genau zu und versuche zu deuten, was es dir sagen möchte. Auch wenn es manchmal schwerfällt: Lass dein Kind immer aussprechen und gib ihm eine Antwort.

Auf keinen Fall solltest du dein Kind zum Sprechen drängen, indem du beispielsweise nicht auf es eingehst, wenn dieses ausschließlich mit seinen Händen redet oder einzig die Mimik zur Kommunikation nutzt. Beide Aspekte gehören zur Entwicklung der Sprache mit hinzu.

Lässt sich dein Kind neue Worte einfallen, die es vielleicht gar nicht gibt, darfst du dich keinesfalls darüber lustig machen. Ebenfalls solltest du darauf verzichten, gemachte Fehler beim Sprechen ständig korrigieren zu wollen. Geh auf das Gesprochene deines Kindes genauer ein und wiederhole die Worte in der richtigen Aussprache. Nur so kann dein Kind richtig Sprechen lernen.

Frage dein Kind des Öfteren, was es

  • fühlt
  • sieht
  • riecht
  • oder schmeckt
in der richtigen Form. Durch die Fragestellungen animierst du dein Kind, die Umwelt und sich genauer zu beobachten und seinen Wortbestand stetig zu erweitern.

Stellst du fest, dass dein Kind im Gegensatz zu Gleichaltrigen wesentlich weniger spricht und versteht, ist ein Besuch beim Kinderarzt empfehlenswert.

Lernspielzeug für Kinder der Altersklasse 1 bis 3 Jahre

Im Verlauf der weiteren Entwicklung bis zur Einschulung nimmt der Wortschatz deines Kindes beträchtlich zu. Es wird durch verschiedene Lernhilfen motiviert

  • eigene Gedanken besser äußern zu können
  • Erlebtes zu schildern
  • gehörte Geschichten nachzuerzählen.

VTECH BABY 80-111204 – Bunter Lernkäfer

Für Jungen und Mädchen ab einem Jahr ist der bunte Lernkäfer bestens geeignet. In der Hauptsache besteht er aus robustem Kunststoff und ist mit Soundelementen und zahlreichen blinkenden Lichtern bestückt. Der Lernkäfer sorgt für ausreichend Abwechslung für dein Kind.

Sechs unterschiedliche Formen müssen auf dessen Rücken gesteckt und richtig zugeordnet werden. So lernt dein Kind spielerisch Farben und Formen kennen. Per Sound werden die Formen und Farben benannt, was den Lerneffekt zusätzlich erhöht. Den lustigen Käfer kann dein Sprössling hinter sich herziehen oder auch schieben.

Insgesamt zwölf Kindermelodien und ein gesungenes Lied animieren dein Kind zum Mitmachen. Währenddessen blinkt der Käfer lustig. Die Feinmotorik deines Kindes erfährt durch den bunten Lernkäfer eine ideale Förderung.

BABY born® for babies Activity Puppe

Diese hübsche Spielpuppe fördert dein Kind in dem Drang, Farben, Geräusche und Formen zu erkennen. Mit dem Ring kannst du sie beispielsweise am Kinderwagen befestigen.

Die Activity Puppe eignet sich hervorragend zum Entdecken von

  • Greifen
  • Hören
  • Sehen
  • Staunen
  • Spüren
Der kleine Spiegel in der Hand sowie der Rasselring fördern die Neugier deines Kleinkindes, immer neue Dinge zu entdecken.

Die Puppe ist hervorragend verarbeitet und besonders pflegeleicht. Durch die angenehme Farbkreation kann dein Kind nicht überfordert werden. Der kleine Spiegel in der Hand kann – selbst bei gröberen Attacken seitens deines Kleinkindes – nicht kaputt gehen. Für viel Spaß sorgt die in den Blütenblättern eingearbeitete Knisterfolie. Der Rasselring an der linken Hand der Activity Puppe ist mit bunten Perlen bestückt, die ein angenehmes Geräusch verursachen. Bewegt dein Kind die komplette Puppe, hört es ein Glöckchen klingen.

Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern/Papas geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papas.