Fahrradkindersitze vorne oder hinten, oder doch via Anhänger?

Ab ca. neun Monaten dürfen Kinder mit auf das Fahrrad der Eltern. Dann, wenn sie gut alleine sitzen können. Spätestens hier stellt sich dann die Frage, ob auf den Fahrradkindersitz nach vorne oder hinten.

Welches Fahrrad fährst du?

Bevor du dir Gedanken darüber machen kannst, was dir lieber ist, musst du schauen was überhaupt mit deinem Fahrrad möglich ist. Für die meisten Fahrradsitze hinten brauchst du nämlich einen Gepäckträger. Besitzt du diesen nicht (wie z.B. bei vielen Mountainbikes) stellst dich ggf. gar nicht die Frage ob vorne oder hinten.

Die Sicherheit deines Kindes steht an erster Stelle. Also solltest du dies auch bedenken, wenn du ein altes klappriges Fahrrad hast. Willst du damit wirklich dein Kind im Straßenverkehr transportieren?
Wenn du also ein verkehrssicheres Fahrrad besitzt, welches beide Varianten zulässt, schau dir die folgenden Punkte an.

Vorne oder hinten?

Schaut man sich den Test einer niederländischen Firma einmal an auf welche auch die Stiftung Warentest verwiesen hat, so wird schnell klar, dass hinten sicherer ist als vorne. Dennoch haben beide Positionen vor und Nachteile

Fahrradkindersitz vorne

Vorteile:

  • Du kannst dein Kind teilweise beobachten
  • Bessere Verständigung mit deinem Kind
  • Das Kind bekommt mehr vom Straßenverkehr mit und sieht mehr

Nachteile:

  • Schwerpunkt ist vorne
  • Erhöhte Verletzungsgefahr bei einem Sturz
  • Ggf. eingeschränkte Sicht für kleinere Eltern
  • Ohne eine schützende Frontscheibe können kleine Steine etc. ins Gesicht des Kindes geschleudert werden

Fahrradkindersitz hinten

Vorteile:

  • Der Schwerpunkt ist in der Mitte bei dir, das Kind sitzt hinten sichrerer
  • Du hast freie Sicht nach vorne
  • Der Kindersitzt kann etwas größer sein hinten

Nachteile:

  • Du siehst nicht was dein Kind hinten macht
  • Gefahr das die Füße in die Speichen kommen (wenn der Sitzt keien Sicherung dafür hat)
  • Du brauchst in der Regel einen Gepäckträger

Welche Alternativen gibt es?

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger

Alternativen zu Fahrradkindersitzen sind Fahrradanhänger. In einem Test für Kinderfahrradanhänger von Fahrradmagazin.net hat der Qeridoo Sportrex 1 als bestes abgeschnitten. Bei den Anhängern ist als Nachteil natürlich das relativ hohe Eigengewicht zu benennen und das die Kinder bei einem Auffahrunfall so gut wie ungeschützt sind.
Egal welches Transportmittel für die Kinder gewählt wird, wichtig ist, dass ein entsprechender Kinderhelm getragen wird, das Fahrrad immer verkehrssicher ist und vorausschauend gefahren wird.

E-Bike Faltrad & Elektro-Klapprad 

Wem das Radeln mit einem Anhänger dann zu schwer ist, der kann auf ein E-Bike umsteigen. Diese gibt es jetzt sogar als Klapprad Variante und nehmen somit auch kaum noch Platz weg. Eine gute Übersicht und Einkaufshilfe zum Thema Klapprad e-Bike haben wir euch verlinkt. 

Fazit:

Du solltest auf einen sicheren Kindersitz für hinten setzen. Die Nachteile und Risiken für dein Kind sind bei den Frontsitzen einfach zu groß. Anhänger sind eine gute Alternative, aber hier auch hier sind die Nachteile nicht von der Hand zu weisen.

Youtube

Ratgeber Videos
mehrmals wöchentlich.

Papa-Gruppe

60.000 Väter warten auf dich.

UNTERSTÜTZUNG

Wir brauchen deine
Hilfe!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Kommentare werden erst nach der Freischaltung durch einen Administrator angezeigt.

Papa-Gruppe

60.000 Väter warten auf dich.

Unterstützung

Wir brauchen deine Hilfe!

papa.de

Wir sind das Elternportal aus Sichtweise der Väter mit über 350 Ratgeber, fünf Online Tools, über 200.000 Fans und mehr als 60.000 Papas in der geschlossenen Papa-Gruppe auf Facebook.

Relevante Beiträge

Sorgerecht nach der Trennung

Sorgerecht nach der Trennung

Das Sorgerecht nach einer Trennung ist ein Thema, das viele Väter tief berührt. Es geht nicht nur um rechtliche Regelungen, sondern auch um das Herzstück der Vater-Kind-Beziehung. In diesem Artikel werden wir die wichtigen Aspekte des Sorgerechts beleuchten, sowohl...

Schwangerschaftswochen Ratgeber für werdende Papas

Schwangerschaftswochen Ratgeber für werdende Papas

Die Schwangerschaftswochen - SSW abgekürzt - sind eine aufregende Zeit, auch für uns Männer. Da es am Markt ein Haufen Schwangerschaftswochen Apps und Ratgeber gibt, aber alle als Zielgruppe immer nur die Frau haben,...

Baby-Meilensteine festhalten – die kreativsten Ideen für Väter

Baby-Meilensteine festhalten – die kreativsten Ideen für Väter

Sind Sie ein Vater, der bleibende Erinnerungen an sein Kind schaffen möchte, während es heranwächst? Wir alle kennen die Projekte „Erster Schultag“ und „Geburtstagsalbum“, aber was ist mit den Momenten dazwischen? Während ihr Baby laufen und sprechen lernt und seine...

Wichtiges rund um die Geburtspapeterie

Wichtiges rund um die Geburtspapeterie

Das Baby ist da – und das möchte man natürlich gerne mitteilen. Wie gut, dass es dafür Babykarten gibt. Zwar ist es heute problemlos möglich, Familie und Freunde einfach per WhatsApp oder E-Mail zu informieren. Der klassische Weg ist allerdings eine schöne Tradition,...

Sehstörungen bei Kindern: Warnzeichen erkennen

Sehstörungen bei Kindern: Warnzeichen erkennen

In den ersten Lebensjahren entwickelt sich das Sehvermögen. In dieser Zeit besteht eine erhöhte Gefahr für Entwicklungsstörungen. Der Grund: Die Augen eines Kindes weisen eine erhöhte Empfindlichkeit auf. So kann bereits ein unbehandeltes Schielen dazu führen, dass...