Bild Familie auf dem Schiff - Urlaub ab 10 Jahre

Urlaub mit Kinder 10-13 Jahre

Die Urlaube mit Kindern ab 10 Jahren unterscheiden sich von den anfänglichen Urlauben, die du mit dem Nachwuchs gemacht hattest, um einiges. Sich an den Strand legen und sonnen, dabei ein Buch lesen – das ist der Wunsch der wenigsten Kinder. Sie erwarten von einem Urlaub, dass er abwechslungsreich und spannend ist, und vor allem nicht langweilig. Kurzum – eine gewisse Action wird dem Urlaub abverlangt, was auch an den Erwachsenen nicht spurlos vorbeigehen wird. Welche Urlaube für die 10 Jährigen und älteren in Frage kommen, wird nachfolgend erläutert.

Urlaub am Meer

Ja, aber… Der Urlaub am Meer kann für die 10-Jährigen schon noch passend sein, doch dann sollte dieser mit einer gewissen Action und Abwechslung gepaart sein. So käme vielleicht ein Urlaub an der Nord- oder Ostsee in Frage, weil diese Urlaubsziele mit dem Auto erreichbar sind. Mit dem Fahrrad im Gepäck wird die Urlaubsreise für die Jugend schon mal interessanter. Und vielleicht passt das ferngesteuerte Auto irgendwo noch in eine Ritze im Kofferraum, denn mit diesem Auto am Strand entlang zu rasen, ist super.

Wenn es Urlaub am Meer sein soll, beziehe den Nachwuchs mit in die Planung ein, damit alle Erwartungen auf irgendeine Weise erfüllt werden. Denn Stress im Urlaub hat nichts mit Erholung zu tun – kann aber aufkommen, wenn ein Teil der Beteiligten unzufrieden ist.

Club-Urlaub auch für die 10-Jährigen

Der Club-Urlaub ist sowohl für die ganz Kleinen als auch für die „Älteren“ perfekt geeignet. Selbst wenn hier das Urlaubsziel im Ausland liegt und nur per Flugzeug erreichbar ist – die Clubs bieten dem Nachwuchs so viel, dass Action und Spaß garantiert nicht zu kurz kommen. Center-Parcs gibt es in den verschiedensten Ländern und alle bieten sie Fun, Action und jede Menge Urlaub. Die 10-Jährigen werden hier ebenso ihre Beschäftigung finden wie du als Erwachsener. Wellenbad, Riesenrutsche und Wellnessbereiche versprechen Abwechslung und Erholung in jeder Altersklasse.

Allein unterwegs – Ferienfreizeiten

Ferienfreizeiten sind die etwas anderen Urlaube – ohne die Eltern, aber mit vielen Gleichaltrigen. Das verspricht natürlich für den Nachwuchs jede Menge Spaß und interessante Unternehmungen, weil die Interessen der Kinder gleich geartet sind. Vor allem ist der Tagesablauf auf die Kinder ausgerichtet, ihre Interessen stehen hierbei im Vordergrund.

Solch ein Urlaub ist auf jeden Fall eine Erfahrung für die Kinder, denn hier lernen sie, selbstständiger zu werden und auch Aufgaben innerhalb der Gruppe zu übernehmen. Die Frage ist eher, möchten die Eltern, dass ihr Kind alleine in den Urlaub fährt?

Urlaub in Ferienparks

Ferienparks, Feriendörfer und Ferienanlagen bieten ein Rundum-Angebot in punkto Urlaub. Alleine in Deutschland gibt es über 250 Ferienparks, die für die gesamte Familie einen erholsamen Urlaub und Aufenthalt bieten. Mit Kinderclubs, diversen Sport- und Freizeitangeboten und herrlichen Badelandschaften versprechen die Ferienparks jede Menge Abwechslung, Fun und Action – genau richtig für 10-Jährige und älter.

Ganz gleich, wohin der Urlaub geht – verbringst du den gemeinsam mit dem Nachwuchs, sollte für jeden etwas dabei sein. Es ist ratsam und sinnvoll, im Vorfeld gemeinsam die Möglichkeiten der Urlaubsziele zu eruieren und dann zu entscheiden, welche Art des Urlaubs passt. Und vielleicht findet sich auch eine Mischung aus allem – cooler Urlaub für den Nachwuchs mit jeder Menge Action und etwas Erholung für den Papa.

Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern/Papas geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papas.