37. SSW – 37. Schwangerschaftswoche

Bild einer schwangeren Frau in der 37. SSW

Ab der 37. SSW beginnt für werdende Eltern das Warten auf die Geburt, da es jederzeit soweit sein könnte. Auch gilt eine Geburt in der 37. Schwangerschaftswoche nunmehr als termingerecht, da es sich nicht mehr um ein Frühchen handeln würde.

So geht’s deinem Baby in der 37. SSW

Die meisten Babys sind in der 37. Schwangerschaftswoche um die 49 Zentimeter lang und wiegen circa 2.950 Gramm. Einige Kinder können zu diesem Zeitpunkt der Schwangerschaft schon die 3.000 Gramm und 50 Zentimeter überschritten haben, da jede Entwicklung sehr individuell ist. Pro Tag nimmt dein Baby dennoch um weitere 20 bis 30 Gramm zu und steigert kontinuierlich seine Fettreserven für den Aufbau der Energie immer weiter.

Ab der 37. SSW fallen bei vielen Babys bereits die Lanugo-Haare aus. Die Käseschmiere, die dein Baby bislang vor dem Fruchtwasser geschützt hat, verschwindet in der 37. Schwangerschaftswoche zum großen Teil. Da dein Kind im Bestfall noch ein paar Wochen Zeit hat, kann es nun allerdings sein, dass bis zur Geburt auf dem Köpfchen noch ein dicker Haarschopf wächst, bei dem nicht selten Strähnen von 2,5 Zentimeter oder länger zu verzeichnen sind. Auch die Haarfarbe kann noch sehr stark variieren und muss in den ersten Jahren nicht mit deiner oder der Haarfarbe deiner Frau übereinstimmen.

So geht’s deiner Frau in der 37. Schwangerschaftswoche

Da sich das Baby in der 37. Schwangerschaftswoche oftmals schon abgesenkt hat und dazu noch sehr viel schläft, beginnt für deine Frau eine relativ ruhige Zeit. Dennoch macht ihr das zusätzliche Gewicht und der Druck zu schaffen, die meisten Frauen sehnen sich deshalb eine baldige Geburt herbei.

Senkwehen und Übungswehen sowie kleine Tritte in der Nacht bestimmten aktuell ihren Alltag. Wenn es sich um die erste Schwangerschaft deiner Frau handelt, kann es sein, dass sie diese noch nicht finalen Wehen oft nicht von Eröffnungswehen unterscheiden kann. Das ist ganz normal, daher solltest du mit ihr in Ruhe auf die Regelmäßigkeit achten, die bei Eröffnungswehen in jedem Fall vorhanden wäre. Du vermittelst deiner Partnerin Sicherheit, wenn du mit ihr zusammen aufpasst.

Das kannst du in der 37. SSW machen 

Der Babybauch deiner Frau hat mittlerweile fast das maximale Maß angenommen. Durch die straffe Bauchdecke beklagt sich deine Frau wahrscheinlich über einen teilweise sehr starken Juckreiz. Die Haut über der Babykugel ist trocken und spannt. Du kannst deiner Frau ein wenig Linderung verschaffen, indem du den Bauch ein wenig einölst oder sanft eincremst. Das ist zudem nicht nur für deine Frau, sondern auch für dein Baby angenehm.

Achte außerdem darauf, dass in der 37. Schwangerschaftswoche längst der Klinikkoffer gepackt und alle nötigen Vorbereitungen getroffen sind. Deine Frau sollte sich mit dem Einsetzen der richtigen Wehen nur noch entspannen und bis zur Geburt so ruhig wie möglich bleiben. Im letzten Moment die Tasche zu packen, wäre daher nicht das Richtige für sie.

Wichtige Termine und ToDo’s in der 37. SSW

  • CTG (Überwachung der Herztöne und der Wehen)
Über papa.de 270 Artikel
Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern / Papa´s geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papa´s.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*