34. SSW – 34. Schwangerschaftswoche

Bild einer schwangeren Frau in der 34. SSW

In der 34. Schwangerschaftswoche wird eine entspannte Zeit für deine Frau eingeläutet, denn mit dieser Woche beginnt offiziell ihr Mutterschutz. Endlich kann deine schwangere Partnerin „offiziell“ Zeit für Ruhepausen haben und entspannt die Füße hochlegen.

So geht’s deinem Baby in der 34. SSW

Die Körperlänge deines Kindes beträgt in der 34. Schwangerschaftswoche etwa 45 Zentimeter und das Gewicht beträgt im Durchschnitt 2.250 Gramm. Körpergewicht und -länge wachsen auch in den nächsten Wochen weiter, zusätzlich werden weitere Energiereserven aufgebaut.

Die Lungenreife ist nun fast abgeschlossen und generell hat dein Baby schon alle Entwicklungsschritte absolviert, die nötig sind, um außerhalb des Babybauchs zu bestehen.

Viel Platz für Bewegungen hat dein Kind in der 34. SSW nicht mehr – es kann sich nur noch etwas zur Seite drehen und sich ein wenig strecken. Selbst kleinste Bewegungen werden daher von deiner Frau sehr genau wahrgenommen.

So geht’s deiner Frau in der 34. Schwangerschaftswoche

In der 34. Schwangerschaftswoche drückt das Kind an viele Bereiche im Körper deiner Frau. Das Zwerchfell, der Magen und auch die Rippen leiden ein wenig unter der Belastung und dem Druck, was unter anderem dazu führen kann, dass deine Frau weniger Appetit verspürt. Sobald das Kind ins Becken sinkt (passiert bei Frauen mit der ersten Schwangerschaft früher), verspürt sie eine Erholung – allerdings drückt das Kind nun auf die Blase, wodurch sich neue „Sorgen“ ergeben. Aber du bist jetzt ja ohnehin schon Papa mit Schwangerschaftserfahrung und kennst das.

Mit dem Ende der 34. SSW heißt es für deine Frau endlich: Entspannung! Offiziell beginnt der Mutterschutz, allerdings nehmen viele Frauen bereits ein paar Tage zuvor von ihrem Rest-Urlaub Gebrauch. Offiziell darf deine Frau allerdings sechs Wochen vor der Geburt und auch noch acht Wochen nach der Geburt ausspannen.

Das kannst du in der 34. SSW machen 

Da das Gehör deines Babys in der 34. Schwangerschaftswoche immer feiner wird, solltest du nicht darauf verzichten, deinem Kind Lieder vorzusingen, Geschichten vorzulesen oder einfach nur zu sprechen.

Da sich viele Babys nicht an ihre geplanten Termine halten, sollte der Geburtskoffer im Bestfall schon jetzt bereitstehen. Ihr solltet euch außerdem abgesprochen haben, wie genau die Geburt ablaufen soll, auch im Hinblick auf eventuelle Komplikationen. Falls ihr euch noch nicht darüber unterhalten habt, sprich das ruhig bei deiner Frau an – sie wird die Unterstützung in jedem Fall nicht ablehnen.

Wichtige Termine und ToDo’s in der 34. SSW

  • Offizieller Start der Mutterschutz-Zeit
Über papa.de 270 Artikel
Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern / Papa´s geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papa´s.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*