Bücher für Kinder 6-9 Jahre

Bücher für Kinder 6-9 Jahre

Lesen ist in jedem Alter wichtig für die kindliche Entwicklung. Insbesondere im Alter von 6 bis 9 Jahren profitiert jede kleine Leseratte von altersgerechter Lektüre. Bevor dein Kind eingeschult wurde, hattest du Gelegenheit, die Anlage für das Interesse am Lesen bei deinem Kind anzulegen, indem du ihm Bilderbücher angeboten und viel vorgelesen hast. Doch als Grundschulkind hat sich etwas verändert:

Dein Kind kann jetzt das erste eigene Kinderbuch für Leseanfänger lesen und sich auch ohne deine Hilfe in spannende Abenteuer, Geschichten über Freundschaften und in die wundervolle Welt der Lesephantasie begeben.

Erhalte deinem Kind die Freude am Lesen

Vorlesen ist das Eine, selbst lesen das Andere. Nachdem deine Tochter eingeschult wurde oder dein Sohn seit Kurzem die Schulbank in Vorschule oder Grundschule drückt, wird das Lesen zunehmend als Pflicht empfunden. Je größer Kinder werden, desto mehr beklagen Eltern und Lehrer Leseunlust bei den Kids.

Als Vater kannst du vieles dafür tun, die Lesefreude deines Kindes zu erhalten und weiter zu fördern. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf die Gesamtentwicklung deines Kindes aus, sondern hilft Junge oder Mädchen ebenfalls dabei, mit den Anforderungen in der Schule besser klar zu kommen und bessere Leistungen abzuliefern. Lesen fördert die Konzentration, verbessert die sprachliche Kompetenz und trainiert die jungen Leser darauf, gelesene Inhalte einfacher und schneller zu erfassen. Leseverständnis sowie Lesekompetenz werden insgesamt gesteigert.

Somit wirkt sich das Lesen nicht nur vorteilhaft auf den Deutsch-Unterricht aus, sondern macht sogar Mathe, Bio, Erdkunde usw. leichter. Zudem erleichtert häufiges Lesen das Erlernen sowie Anwenden korrekter Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion.

Beachte individuelles Leseverhalten deines Kindes

Damit du die Leselust deines Kindes unterstützt, reicht es nicht nur, deine Tochter bzw. deinen Sohn mit den Worten “Lies doch mal ein Buch” zu animieren. Du förderst die Lesefreude deines Kindes, wenn du es aktiv zum Lesen inspirierst. Indem du das individuelle Leseverhalten deines Kindes beobachtest, kannst du ihm immer wieder neue Bücher als kindgerechte Lektüre anbieten.

Wie bei erwachsenen Lesern bevorzugen auch Kinder bestimmte Genre, Bücher mit bestimmter Seitenzahl, illustrierte Kinderbücher oder legen Wert auf eine besonders gut lesbare Schriftgröße. Ebenfalls eine Rolle bei der Buchauswahl: Taschenbuch oder Buch mit festem Einband. Bei der Wahl eines ansprechenden Kinderbuchs kommt es also nicht nur auf den Inhalt, sondern ebenso auf die Verpackung und die Optik an.

Spannende Bücher erhalten die Leselust

Dein Kind hat ein individuelles Leseverhalten und eine Vorliebe für bestimmte Genres. Pferdebücher, Detektivgeschichten, Piratenabenteuer, Prinzessinnen-Geschichten oder Gespenster-Abenteuer und Wissensbücher sind die beliebtesten Themen, wenn es um Kinderbücher geht. Liest dein Kind lieber abgeschlossene Handlungen oder mag es Fortsetzungen?

Bevorzugt es Fabeln oder Märchen? Möchte dein Junge oder dein Mädchen möglichst viele unterschiedliche Buch-Helden kennenlernen oder will deine kleine Leseratte lieber die gleichen Hauptdarsteller durch zahlreiche Geschichten begleiten? Kennst du die Lesevorlieben deines Kindes genau, machst du ihm eine Freude, wenn du es regelmäßig mit neuen Büchern versorgst.

Motiviere Lesemuffel

Nicht jedes Kind liest automatisch gerne. Dennoch solltest du immer versuchen, Tochter oder Sohn zum Lesen zu animieren. Manchmal resultiert Lese-Unlust daher, dass das richtige Buch noch nicht gefunden wurde. Dann ist eine Mitgliedschaft in einer Bücherei eine prima Idee. Zwar gibt es in den meisten Grundschulen die Möglichkeit, kostenlos altersgerechte Kinderbücher auszuleihen, doch Lesemuffel nutzen dieses Angebot kaum eigenständig.

Durch eine Mitgliedschaft in einer örtlichen Bibliothek kannst du gemeinsam mit deinem Kind nach spannenden Büchern gucken. Ihr habt in der Bücherei die Gelegenheit, zahlreiche Kinderbücher und Wissensbücher für Kinder durchzustöbern, ein paar Absätze oder Seiten direkt vor Ort zu lesen und gemeinsam zu entscheiden, welches Buch dein Kind anspricht. Indem du dein Kind aktiv bei der Büchersuche begleitest, lernst du die Lesevorlieben besser kennen und kannst dann zum Geburtstag, an Weihnachten oder einfach zwischendurch das Kind mit einem passenden Buch überraschen.

Lesemuffel fühlen sich häufig durch schwer lesbare Bücher überfordert oder haben keine Geduld, umfangreiche und seitenstarke Kinderbücher durchzulesen.

Vielleicht kannst du deinen kleinen Lesemuffel mit Comics begeistern oder es dadurch zur Leseratte machen, wenn du auch noch im Alter zwischen 6 und 9 Jahren vorliest oder ihr zusammen ein Buch lest und euch beim Vorlesen abwechselt. Lass dir von deinem Kind einen Absatz vorlesen, den nächsten Absatz liest du vor. Wenn dein Kind partout nicht Lesen möchte, sind Hörspiele eine sehr gute Alternative, weil sie ebenfalls den Wortschatz deines Kindes bereichern und die Phantasie anregen.

Die Helden deiner Kindheit begeistern auch die junge Generation

Wenn du beim Thema Bücherauswahl für Kinder noch nicht bewandert bist, kannst du dich an deiner eigenen Kindheit orientieren. Die besten Kinderbücher aller Zeiten sind auch heute noch bei der jungen Generation gefragt:

  • Die Drei Fragezeichen
  • Pippi Langstrumpf
  • Momo
  • Die unendliche Geschichte
  • Die kleine Hexe
  • Michel aus Lönneberga
  • Emil und die Detektive
  • Fünf Freunde
  • Hanni & Nanni
  • Jim Knopf
  • uvam.
Merkt dein Sohn, dass die Streiche von Michel aus Lönneberga dich zum Lachen bringen, machst du deinen Sohn neugierig und natürlich überträgt sich deine Begeisterung über Pippi Langstrumpf, Tommy und Annika auf deine Tochter. So macht es gleich doppelt Spaß, die Bücher mit den Helden von damals zu lesen.

Moderne Kinderbücher für Schulkinder

Spannende Abenteuer für Leseanfänger

Nicht nur klassische Kinder- und Jugendbücher werden von Kindern im Alter zwischen 6 und 9 Jahren gelesen, sondern auch moderne Bücher mit neuen Geschichten und Helden. “Leuchtturm der Abenteuer”, so heißt ein neuer Sammelband von Buchautorin Karim Pieritz. Magische, spannende und abenteuerliche Geschichten, die Leseanfänger ab 6 Jahre ansprechen sind leicht lesbar dank großer Schrift, kurzer Kapitel und leicht verständlicher Sätze. Ein Bücherquiz am Ende verbindet den jungen Leser mit der Geschichte des Buches.

Lesebücher mit Illustration

“Eliot und Isabella und die Abenteuer am Fluss” ist ein Leseangebot für Kinder von 5 bis 7 Jahre. Das 128 Seiten fassende und schön illustrierte Kinderbuch kann vorgelesen und später auch selbst vom Kind gelesen werden. In der Buchreihe “Eliot und Isabella” aus der Feder von Autor Ingo Sieger sind mehrere Bücher erschienen.

Leselöwen für Erstleser

Auch die Bücher der Reihe „Leselöwen“ spricht Erstleser an und hält Bücherthemen für Jungen und Mädchen aller Couleur bereit. Leselöwen Bücher sind in großer Schrift gedruckt und vereinfachen das Lesen für Leseanfänger sowie Kinder, die sich mit dem Lesen noch schwer tun oder zu viel Text scheuen. Aus der Reihe richtet sich beispielsweise der Titel “Die schönsten Silbengeschichten für Jungs zum Lesenlernen” an deinen Sohn ab 6 Jahre. Silbengeschichten gibt es auch für deine Tochter oder als geschlechtsneutrale Buchausgabe. Durch die farbige Kennzeichnung einzelner Silben der Leselöwen Bücherreihe “Die schönsten Silbengeschichten” kann dein Kind leichter und flüssiger lesen.

Mädchengeschichten und Leseaction für Jungs ab 8

Für kleine Leseratten ab 8 Jahre gibt es für Junge und Mädchen ein fast gleichermaßen gutes Angebot. Typische Mädchengeschichten und spannende Action bis hin zu Kinder- und Jugendkrimis findest du in Büchereien und bei Amazon. “Die Olchis” und “Olchi-Detektive” begeistern Mädels und Buben gleichermaßen. Sogar als Erwachsener macht es Spaß die kurzweiligen Olchi-Abenteuer bei einem Flug zum Mond, bei der großen Mutprobe oder auf ihrem Weg als angehende Fußballmeister zu begleiten.

  • Fliegenschiss
  • Olchi-Furz
  • muffelfurzige Kurzweile

Das sind Begriffe, die kleine und große Leseratten dem Autor Erhard Dietl zu verdanken haben, der zusammen mit dem Friedrich Oetinger Verlag derzeit die Kinder wieder verstärkt zum Buch heranführen will und dies mit packenden Abenteuern, ansprechender Sprache und lustigen Inhalten bestens schafft.

Wissensbücher: Bücher lesen macht schlau

Lesen macht schlau – erst recht, wenn dein Kind Wissensbücher liest. Die Buchreihe „WAS IST WAS“ ist eine, vermutlich sogar DIE erste Buchreihe mit Sachbüchern, die auch ältere Kinder anspricht. Für Kids im Alter von 4 bis 7 Jahren ist die „WAS IST WAS Junior“ Edition vorgesehen, die neben einfachen Texten und tollen Bildern auch Malvorlagen, Kinderrätsel sowie leichte Denkaufgaben integriert. Bereits Kindergartenkinder können WAS IST WAS Junior Bücher erst gemeinsam mit Papa und Mama “lesen”, später dann alleine konsumieren. Die „WAS IST WAS“ Edition (ohne Anhang “Junior”) ist das Leseangebot für Grundschulkinder und bleibt zumindest bis zum 13. Lebensjahr spannend.

Solltest du die WAS IST WAS Bücher vom TESSLOFF Verlag aus deiner eigenen Kindheit nicht kennen, lohnt sich garantiert ein Blick auf das riesige Angebot der einzigartigen Buchreihe, die wohl in allen Altersklassen seit Generationen für Begeisterung sorgt. Viele spannende Themen werden jeweils in einem eigenen Wissensbuch besprochen. Hier ein paar Beispiele der neuen Buchreihe:

  • WAS IST WAS Polizei
  • WAS IST WAS Schlangen
  • WAS IST WAS Katzen
  • WAS IST WAS Piraten
Daneben sind auch noch die alten Bücher der WAS IST WAS Reihe als “Klassik” erhältlich. Darin werden Themen wie Geld, Schatzsuche, Eiszeiten, Unser Kosmos, Kriminalistik und vieles mehr kindgerecht und ausführlich erklärt.

Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern/Papas geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papas.