Das erste Baby-Jahr – vom 1. bis zum 12. Monat nach der Geburt

Bild eines Baby

Die Schwangerschaft gehört zu den bedeutendsten Monaten im Leben einer Frau. Doch auch die Zeit nach der Geburt ist aufregender denn je. Besonders im ersten und zweiten Monat nach der Geburt erlebt dein Baby die spannendsten Eindrücke, verarbeitet das Gefühl der neuen Welt und lernt Tag für Tag neue Dinge dazu. Die Zeiten, in denen sich dein Nachwuchs mit Beobachten und Greifen beschäftigt, sind schnell vorbei, denn nur wenige Monate später folgen das erste Sitzen, das erste Stehen und auch die ersten eigenen Schritte.

Die 12 Monate in der Einzelübersicht

Diese Seite fasst die 12 Monate zusammen, wir haben für jeden einzelnen der ersten 12 Monate eine eigene Seite für dich erstellt, so dass du Top-Informiert durch das erstes Lebensjahr kommen wirst.

1. Monat2. Monat3. Monat
4. Monat5. Monat6. Monat
7. Monat8. Monat9. Monat
10. Monat11. Monat12. Monat

Das erste Quartal – das Leben deines Babys beginnt

Die Geburt ist geschafft und die geborgene und geschützte Atmosphäre wird gegen die neue und helle Welt getauscht. Doch nicht nur das bringt dein Baby die ersten Tage durcheinander, sondern auch die zahlreichen Eindrücke, Reflexe und Sinne, die es zu erkunden gilt. Gezielte Bewegungen deines Babys sind im ersten Monat noch nicht möglich, aber immerhin erkennt es Töne und vor allem eure Stimme, die bereits während der Schwangerschaft zu einem sanften Klang geworden ist.

Auch deine Frau sehnt sich nach der Geburt erst mal nach einer kleinen Verschnaufpause, da gerade die letzten Wochen der Schwangerschaft nicht immer einfach sind. Dennoch kommt es in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt zu einigen Unsicherheiten, die ihr allerdings gemeinsam lösen könnt, wenn du für sie da bist.

Im zweiten und dritten Monat werden die Bewegungen deines Babys gezielter und auch der Umgang mit eurem Kind einfacher, da ihr

  • Gesichtsausdrücke
  • Bewegungen
  • und Töne sowie Schreie
besser deuten könnt. Auch die Interaktion mit deinem Baby wird von Tag zu Tag besser, da es sich für Gegenstände interessiert, diese mit den Augen fixiert und verfolgt sowie auch den Kopf hebt, wenn es auf dem Bauch liegt.

Das erste Quartal beinhaltet bereits einige Untersuchungen, deren Abstände später deutlich größer ausfallen. Die U1 wird bereits kurz nach der Geburt ausgeführt, die U2 folgt im ersten Monat und die U3 Ende des ersten Monats. Im dritten (oder vierten) Monat findet die U4 statt und auch in Sachen Behördengänge ist im ersten Quartal schon einiges zu tun, beispielsweise der Antrag für das Elterngeld, falls noch nicht erledigt.

Das zweite Quartal – schon fast ein halbes Jahr alt

Im vierten, fünften und sechsten Monat nach der Geburt kümmert sich dein Baby vor allem darum, die Bewegungen stärker zu koordinieren und sich gezielt weiterzuentwickeln. Diese Entwicklung fällt bei allen Kindern unterschiedlich aus, daher haben einige Babys starkes Interesse am Robben, andere Babys möchten die Welt am liebsten schon von oben erkunden und ziehen sich mit sechs Monaten an Möbelstücken oder Hosenbeinen hoch. Auch strampeln, rollen und stemmen gehören zum Alltag deines Babys, um sich langsam fortzubewegen.

Der erste Schreck nach der Geburt ist verarbeitet und nun interessiert sich dein Baby aktiv für die Umwelt. Die Aufmerksamkeit verschiebt sich langsam ein wenig, denn bislang hattet nur ihr beide die ungeteilte Aufmerksamkeit des Kindes, nun allerdings faszinieren auch Stofftiere, ein kleiner Ball oder ein Kuscheltier. Auch das Fremdeln nimmt im zweiten Quartal zu, sodass kleine Babys sich bei fremden Personen eher weniger wohlfühlen und dieses Unbehagen auch gerne äußern.

Bis zum Ende des zweiten Quartals sind die meisten Babys in der Lage, Gefühle auszudrücken, indem sie lachen, Hände ausstrecken oder Geräusche von sich geben. Auch das Sitzen könnte zu dieser Zeit schon dazukommen, allerdings solltet ihr die Entwicklung des Babys unter keinen Umständen „ankurbeln“ wollen, denn die Nacken- und Rückenmuskulatur muss erst stark genug sein, ehe das Baby selbstständig für ein paar Sekunden sitzt – nur, wenn es sich alleine dazu entschließt, hat es den nötigen Halt.

Mit dem Start der vermehrten Bewegungen wächst auch die Gefahr für deinen Nachwuchs. Sorge daher dafür, dass euer Haus oder eure Wohnung kindersicher ist und denkt auch an alles, an dem sich ein neugieriges Baby hochziehen kann.

Im sechsten Monat beginnt für deine Frau vielleicht auch eine neue Phase der Entspannung, da viele Babys ab dem 6. Monat die erste Beikost erhalten und deine Frau daher nicht mehr zwangsweise zum Füttern (sofern sie gestillt hat) gebraucht wird – nun kannst du sie noch besser entlasten. Denke außerdem frühzeitig daran, einen Termin für die U5 auszumachen, die ab dem sechsten Monat nach der Geburt stattfinden kann.

Das dritte Quartal – rasche Entwicklung von Tag zu Tag

Der Bewegungsdrang deines Kindes ist im dritten Quartal kaum noch zu stoppen. Dazu kommt, dass viele Babys schon sehr selbstständig sind und vielleicht alleine sitzen wollen oder sich bereits mit den Beinen hochstemmen. Achte in jedem Fall darauf, dass das aus eigenem Antrieb geschieht, damit sichergestellt ist, dass die Rücken- und Nackenmuskulatur, aber auch die Beine, bereits kräftig genug sind. Außerdem solltet ihr immer in der Nähe sein und euer Kind nie alleine lassen, da gerade in dieser Phase der Erkundungsdrang sehr stark sein kann.

Vielleicht kommt es im dritten Quartal auch zu den ersten Zähnen, sodass die erste Phase der Entspannung erst mal vorbei sein könnte, wenn euer Baby zahnt und sich dabei nicht wohlfühlt.

Die ersten „Nein“-Aussagen gehören ebenfalls zum dritten Quartal nach der Geburt, denn nun muss dein Baby lernen, welche Gegenstände es zwar anschauen darf, aber nicht immer auch anfassen oder gar in den Mund nehmen darf.

Die ersten Luftküsschen, gezieltes Zeigen auf Gegenstände und vieles mehr – das dritte Quartal steht im Zeichen voller Entwicklung, denn dein Baby kann sich aktiv ausdrücken, aber auch langsam fortbewegen und die neue Freiheit nutzen. Vielleicht fallen zum Ende des dritten Quartals, im 9. Monat nach der Geburt, auch schon die ersten Wörter, die sich allerdings erst mal wie ein Lallen anhören.

Das vierte Quartal – der erste Geburtstag naht

Das vierte und letzte Quartal ist angebrochen, seit euer Baby auf die Welt gekommen ist. Zum Ende hin wird es seinen ersten Geburtstag feiern und damit auch eine rasante Entwicklung, die im ersten Jahr stattgefunden hat. Oftmals krabbeln Babys in diesem Alter nur noch und laufen vielleicht auch schon ein wenig. Auch die Wörter entwickeln sich von Tag zu Tag und vom einfachen Lallen entwickelt sich langsam eine richtige Babysprache.

Nutzt die Zeit der hohen Aufmerksamkeit und gönnt euer kleinen Familie ein paar Ausflüge – in den Zoo zu den Tieren oder in den Park zum Beobachten und Spielen mit anderen Kindern. Gefällt ist, was Spaß macht.

Auch die U6 steht für euer Baby im 10. bis 12. Monat an, bei der erneut die Entwicklung und vor allem die Gesundheit des Kindes überprüft wird. Was euren Alltag betrifft, so wird dieser langsam entspannter, denn viele Kinder schlafen im vierten Quartal schon komplett oder fast durch. Sehr erholsam!

Fazit zu den ersten 12 Monaten nach der Geburt deines Babys

Das erste Jahr ist geschafft! Ein Jahr voller Entwicklungen und neuen Eindrücken, aber auch ein Jahr voller Turbulenzen und Unsicherheiten. Mittlerweile habt ihr euch als Familie perfekt eingespielt und euer Nachwuchs erkundet die Welt, wie es ihm gefällt. Die Entwicklung an sich solltet ihr locker sehen, denn nicht jedes Kind entwickelt zur gleichen Zeit die genau gleichen Fähigkeiten. Ob robben, krabbeln, sitzen, hochstemmen, laufen, lallen oder sprechen – gönnt eurem Baby die Zeit, die es braucht, um sich an das neue Leben zu gewöhnen und die eigenen Fähigkeiten zu erkunden. Mit viel Liebe, Geborgenheit und jede Menge Spaß!

Über papa.de 270 Artikel
Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern / Papa´s geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papa´s.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*