Baby 9. Monat

Bild eines Baby im neuen Monat

Im 9. Monat nach der Geburt sind viele Kinder schon sehr aktiv und krabbeln oder robben nicht nur, sondern ziehen sich auch an Möbeln hoch oder laufen ein paar erste Schritte alleine. Auch das Sprechen wird nun immer intensiver und geht von der Lallphase in die ersten richtigen Wörter über.

So geht’s deinem Baby im 9. Monat

Dein Baby macht im 9. Monat erneut einen großen Entwicklungssprung und ist nun oft schon in der Lage, ein paar erste Wörter von sich zu geben oder ein paar Schritte alleine zu laufen. Bei einigen Kindern dauert dies noch, bei anderen Kindern ist das schon länger der Fall.

Das Brabbeln und Lallen deines Kindes wird im neunten Monat immer deutlicher und bei einigen Babys sind schon die ersten richtigen Worte zu erkennen. Durch die regelmäßige Interaktion mit einer Bezugsperson lernt das Kind, die Sprache bewusst einzusetzen – Radio oder auch Fernsehen erfüllen diesen Zweck jedoch nicht!

Sehr unterhaltsam ist im 9. Monat auch der Entwicklungsschritt, dass dein Baby versteht und erkennt, dass Dinge gar nicht komplett weg sind, die nur erst mal nicht mehr sichtbar sind. Das ist auch für das Gefühl des Trennungsschmerzes wichtig, da es langsam erkennt, dass deine Frau oder du nicht wirklich weg seid, wenn ihr kurz nicht da seid.

So geht’s deiner Frau im 9. Monat

Auch im 9. Monat fällt es oft dem Baby und vielleicht auch deiner Frau schwer, sich voneinander zu trennen. Je nach Situation kann es aber nötig sein, dass eine „Trennung auf Zeit“ schon ansteht, daher solltet ihr euer Baby langsam an die gewählte Vertrauensperson (beispielsweise eine Kinderpflegerin) gewöhnen.

Obwohl es deiner Frau vielleicht schwerfällt, sollte sie die Situation meistern, da der Trennungsschmerz (für beide) eine wichtige Entwicklung darstellt. Dennoch sollte eine Trennung natürlich nicht umsonst sein und im 9. Monat vermieden werden, wenn es nicht nötig ist.

Das kannst du im 9. Monat tun 

Da dein Baby von Tag zu Tag aktiver wird, solltest du dich noch mal ganz genau in eurer Wohnung und generellen Umgebung umschauen. Selbst Kleinigkeiten sind wichtig, da beispielsweise Tischdecken, Vorhänge, Treppen und vieles mehr Gefahrenquellen darstellen, wenn sich die Kleinen an jedem Objekt in greifbarer Nähe hochziehen.

Für viele Eltern rückt nun auch das Thema Schuhe immer näher, da mit dem Laufen auch die Frage nach der richtigen Sohle kommt. Sowohl Orthopäden als auch Kinderärzte sind jedoch der Meinung, dass ein Baby mit 9. Monaten noch keine Schuhe benötigt. Stattdessen werden die Muskeln und auch die Sehnen, aber auch das Gefühl und die Erfahrung für die Böden, am besten barfuß und in Laufsocken statt Schuhen trainiert.

Wichtige Termine und ToDo’s im 9. Monat

Über papa.de 270 Artikel
Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern / Papa´s geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papa´s.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*