Bild einer Frau in der 31. SSW

31. SSW – 31. Schwangerschaftswoche

In der 31. Schwangerschaftswoche sind einige Frauen ein wenig beunruhigt, da die Bewegungen des Kindes phasenweise weniger werden. Allerdings ist dies der Tatsache geschuldet, dass das Baby im Uterus weniger Platz zur Verfügung hat.

So geht’s deinem Baby in der 31. SSW

Das Baby wiegt in der 31. Schwangerschaftswoche durchschnittlich 1.600 Gramm und hat inzwischen eine Körperlänge von etwa 42 Zentimeter erreicht. Das Gewicht wird sich bis zur Geburt noch fast verdoppeln, sodass die Energien der letzten Wochen vor allem hier investiert werden.

In der 31. SSW haben die Lungen des Babys die Fähigkeit entwickelt, sich komplett aufzublähen. In größeren Mengen steht nun auch das Oberflächenprotein Tensid (auch als Surfactant bekannt) zur Verfügung, welches verhindert, dass die Lungen zusammenfallen und verkleben.

Obwohl das Baby in der 31. Schwangerschaftswoche zu mehr als 95 Prozent überlebensfähig ist, kann es bei einer möglichen Frühgeburt dazu kommen, dass ein Atemnot-Syndrom entwickelt wird. Erst ab der 36. SSW gilt ein Baby nicht mehr als Frühgeburt.

So geht’s deiner Frau in der 31. Schwangerschaftswoche

Pro Tag verbringt dein Kind zwischen 15 und 20 Stunden mit seinem Schlaf, wodurch die Kindsbewegungen nur noch minimal sind. Auch in der wachen Zeit sind aufgrund des Platzmangels nicht mehr so intensive Tritte zu spüren, was deine Frau unter Umständen beunruhigen könnte.

Deinem Kind geht es jedoch gut und das intensive Bewegungs- und Reflextraining geht trotzdem in der 31. SSW weiter. Gerade nach den Mahlzeiten wird deine Frau gelegentlich spüren, dass sich euer Kind mehr bewegt, da durch den erhöhten Blutzuckerspiegel auch die Energie des Babys steigt.

Insgesamt fühlt sich deine Frau in der 31. Schwangerschaftswoche fit, allerdings gibt es einige Frauen, bei denen es zu

  • Kurzatmigkeit
  • müden Beinen
  • Rückenschmerzen
  • Wassereinlagerungen
  • geschwollene Gelenke
kommt. Pausen sind in dem Fall das A und O. In einigen Fällen kann es sein, dass Frauen in der 31. SSW Stilleinlagen benötigen, da das Kolostrum, die Vormilch, bereits in größeren Mengen produziert wird.

Das kannst du in der 31. SSW machen 

In der 31. Schwangerschaftswoche solltest du darauf achten, dass deine Frau genügend Pausen einhält und auch mal die Füße hochlegt. Anzeichen einer Erkältung sollten nun bis zur Geburt ernstgenommen werden, da euer Baby für Krankheitserreger bereits im Mutterleib empfänglich ist.

In der 31. SSW empfehle ich euch, einen Geburtsplan zu erstellen. Das muss deine Frau nicht alleine machen, sondern gerne mit deiner Unterstützung. Darin wird „entschieden“, in welcher Position das Kind zur Welt kommen soll, ob schmerzlindernde Mittel eingesetzt werden sollen, ob du bei einem eventuellen Kaiserschnitt im Kreissaal bleiben würdest und vieles mehr. Beim Erstellen des Geburtsplans könnt ihr euch gemeinsam überlegen, wie ihr die Geburt des Kindes gestalten wollt. Nicht immer klappt es, sich an den Plan zu halten, doch wenn ihr euch mit den einzelnen Geburtsthemen intensiv beschäftigt, seid ihr optimal auf den großen Tag X vorbereitet.

Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern/Papas geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papas.