Bild einer Frau in der 14. SSW

14. SSW – 14. Schwangerschaftswoche

Wenn deine Frau im ersten Trimester ihre Schwierigkeiten mit Übelkeit, Erbrechen, häufigen Toilettengängen und ähnlichen Beschwerden hat, so wird in der 13. oder 14. Schwangerschaftswoche endlich Besserung eingeläutet. Dem Baby geht es in der Regel gut, denn es kann sich nun voll und ganz auf das eigene Wachstum konzentrieren und Fähigkeiten, wie Greifen, Saugen und Strampeln trainieren. Auf dem Ultraschall lässt sich nun sogar die Mimik des kleinen Erdenbürgers erkennen.Ultraschaill Bild eines Kopf in der 14. SSW

So geht’s deinem Baby in der 14. Schwangerschaftswoche

Hast du dich eigentlich schon gewundert, wieso das mit den Schwangerschaftswochen errechnen so kompliziert ist? Dein Baby befindet sich in der 14. Schwangerschaftswoche, ist aber noch keine 14, sondern lediglich zwölf Wochen alt. Das ist in der Berechnung der Schwangerschaft begründet, die ab dem letzten Perioden-Tag beginnt, obwohl die Befruchtung erst etwas später stattfindet.

In der 14. SSW ist dein Baby im Durchschnitt um die acht Zentimeter groß und wiegt circa 30 Gramm. Das Herz schlägt doppelt so schnell wie das Herz deiner Frau. Dein Baby ist ansonsten damit beschäftigt, die Energie ins Wachstum zu stecken und zusätzlich

  • Bewegung,
  • Saugen,
  • und Reflexe
zu trainieren. Noch bekommt ihr beide davon allerdings nichts mit. Auf dem Ultraschallbild ist mittlerweile die Mimik des Kindes zu erkennen, zu der auch eine gerunzelte Stirn gehört.

Je nachdem, wie das Baby liegt, ist es für einen Gynäkologen ab der 14. SSW erstmals möglich, in einigen Fällen das Geschlecht des Babys zu bestimmen. Falls ihr das Geschlecht nicht wissen möchtet, solltet ihr den Frauenarzt früh genug darüber in Kenntnis setzen, damit ihm kein Hinweis herausrutscht.

So geht’s deiner Frau in der 14. SSW

Während die Hormone im ersten Trimester der Schwangerschaft bei deiner Frau verrückt gespielt haben, geht es ihr spätestens in der 14. Schwangerschaftswoche besser. Da viele Frauen wieder ein Gefühl von „Freiheit“ verspüren, streben viele zukünftige Mütter in der 14. Schwangerschaftswoche ein kleines Sportprogramm an. Etwas Ausdauersport oder sanftes Yoga ist während dieser Zeit genau richtig. (Tipp:Yoga für Schwangere – Die Babybauch-Box [2 DVDs])

Die 14. SSW ist allerdings auch von einem Anstieg des Östrogenspiegels begleitet. Für einige Frauen geht das mit ein paar neuen Beschwerden einher. Je nach Situation können dies

  • Unruhe,
  • Reizbarkeit,
  • und auch Schlaflosigkeit
sein. Selbst das Immunsystem arbeitet während dieser Zeit etwas mehr, wodurch es zur Blasenentzündung oder Erkältung kommen kann.

Wundere dich nicht, wenn sich deine Frau während dieser Phase der Schwangerschaft vermehrt um die Zahnpflege kümmert. Auch das hängt mit der Schwangerschaft zusammen, denn in dieser Zeit ist die Gefahr für eine Frühgeburt oder Fehlgeburt durchaus gegeben und kann durch Entzündungen innerhalb des Mundraums gefördert werden. Viele Frauen sorgen daher bereits mit Start der Schwangerschaft für eine deutlich intensivere Zahnpflege als sonst.

Das kannst du in der 14. SSW machen 

Da sich deine Frau mittlerweile endlich wieder gut fühlt (sofern es ihr schlecht ging), solltet ihr die gemeinsame Zeit vor der Geburt sinnvoll nutzen. Begleite deine Frau bei sportlichen Aktivitäten (ermahne sie allerdings, wenn der Sport zu aktiv sein sollte) und macht eventuell noch eine kurze und ruhige Reise.

Viele Frauen verspüren ab der 13. oder 14. Schwangerschaftswoche endlich wieder sexuelle Lust. Oftmals ist diese Lust in den ersten Wochen der Schwangerschaft stark von der Angst begleitet, dass dem Baby etwas passieren könnte. Lese auch unseren Beitrag zu Sex in der Schwangerschaft. Da mit dem Abschluss des ersten Trimesters die besonders gefährliche Phase geschafft ist und sich die Beschwerden endlich einstellen, kehrt auch die Lust auf den Partner zurück.

Du solltest jedoch darauf achten, wie sich deine Frau fühlt. Einige Frauen sind während der Schwangerschaft sehr von sexuellen Aktivitäten angetan, da der Genitalbereich besonders gut durchblutet wird. Wieder andere Frauen bevorzugen Streicheleinheiten, da sie sich sehr sensibel und zurückhaltend fühlen. Das Ziel ist es, deiner Frau Wohlbefinden zu signalisieren, ganz gleich, ob es dabei nur um gemeinsame Kuschelrunden geht oder leidenschaftlichen Sex geht.

Wichtig zum Abschluss: Solltet ihr das Bedürfnis haben, mehr über eventuelle Hinweise auf Fehlbildungen oder Krankheiten eures Kindes wissen zu wollen, könnt ihr in der 14. Schwangerschaftswoche letztmalig das Erst-Trimester-Screening durchführen lassen. Bezüglich einer Fruchtwasseruntersuchung solltet ihr dagegen noch etwas warten, da dies in der Regel zwischen der 16. und 20 SSW vorgenommen wird.

Wichtige Termine und ToDo’s in der 14. SSW

Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern/Papas geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papas.