Bild eines Baby im 12 Monat

Baby 12. Monat

Rund um den ersten Geburtstag deines Kindes erhöht sich der Wortschatz immer mehr. Mittlerweile ist es oft kein Problem mehr, mit einzelnen (teilweise auch noch gelallten) Worten zu vermitteln, was für einzelne Gegenstände und Objekte sich in der Nähe befinden oder welche Wünsche und Bedürfnisse dein Kind hat. Das ermöglicht neue Varianten der Kommunikation.

So geht’s deinem Baby im 12. Monat

Viele Babys haben im 12. Monat schon ein sehr deutliches Interesse an der Sprache und haben vielleicht schon viel Zeit damit verbracht, eure Worte nachzuahmen. Auch eigene, einzelne Wörter, können mit 12. Monaten schon gesprochen werden, es ist jedoch nicht beunruhigend, wenn es bei deinem Kind noch nicht soweit ist.

Das Spielbedürfnis wird im 12. Monat ebenfalls größer und endet nicht selten in sehr kreativen Ideen der Kleinen, die bei euch vielleicht nicht ganz so gut ankommen. Besser ist es, von Anfang an für die passende Spielbegleitung zu sorgen und Spielzeuge einzusetzen, die die musikalische, motorische, sprachliche oder eine andere Entwicklung vorantreiben und gleichzeitig einen Unterhaltungsfaktor haben.

So geht’s deiner Frau im 12. Monat

Für viele Frauen war der Mittagsschlaf bislang heilig, da dies oftmals eine Phase der Ruhe gewesen ist, nachdem die Kleinen nachts noch nicht oft durchschlafen. Mit einem Jahr hat euer Baby aber vielleicht kein Interesse daran, einen Mittagsschlaf zu machen. Deine Frau muss jedoch nicht verzagen, denn auch eine gemeinsame Kuschelstunde kann Erholung schaffen und lässt gleichzeitig das Kind zur Ruhe kommen. Obwohl es nicht geplant war, schlafen viele Kinder durch diese Kuschelstunde dennoch ein, obwohl sie ursprünglich gar nicht müde waren (oder zumindest dieser Ansicht waren).

Für deine Frau steht nun außerdem einer der schönsten Momente in der Entwicklung eures Kindes bevor: der erste Geburtstag! Die Zeit ist gefühlt rasend schnell vergangen und nun wird der erste Geburtstag organisiert. Hier sollte sich deine Frau ausleben dürfen, auch wenn euer Kind vielleicht noch gar nicht viel davon begreift – es ist ein Erlebnis für die ganze Familie.

Das kannst du im 12. Monat tun 

Um die Sprache im 12. Monat zu trainieren, könnt ihr langsam kleine Wort-Spiele in euren Alltag einbauen. Anstatt selbst ein Objekt zu suchen und dem Kind zu geben, könnt ihr vorher fragen, wo sich denn beispielsweise der Ball oder die Flasche befinden. Euer Kind versteht diese Fragen immer besser und wird irgendwann aktiv mithelfen und auf die Objekte zeigen oder einzelne Begriffe wiederholen.

Falls ihr noch nicht mit eurem Kind im Wald oder im Tierpark gewesen seid, könnt ihr das zum 12. Monat herum auch noch machen. Der Zeitpunkt ist perfekt, denn der Entdecker- und Beobachtungsdrang ist in diesem Alter sehr groß. Für dein Kind sind diese Orte sehr spannend, daher lässt sich der Ausflug super mit dem ersten Geburtstag kombinieren.

In Bezug auf die ersten Schuhe sind nun Krabbelschuhe ein paar gute Begleiter für euren Nachwuchs. So gewöhnt sich das Kind langsam an feste Schuhe und ist gleichzeitig vor Verletzungen und Witterungen geschützt, wenngleich das Material noch relativ flexibel ist.

Wichtige Termine und ToDo’s im 12. Monat

Auf papa.de findest du ein Elternmagazin aus der Sichtweise von Vätern/Papas geschrieben. Werde Teil unserer großen Community und erlebe die Faszination des Elternseins aus dem Blickwinkel eines Papas.